FC Germania Neureut 07

über 100 Jahre Tradition



11. Spieltag

Verdienter Auswärtssieg
SG Stuperich - FC Germania Neureut              0 : 3 (0 : 0)
Die Gastgeber begannen die Partie sehr druckvoll und hatten viel Ballbesitz. Gegen die kompakt und diszipliniert agierende Abwehr der Germanen war aber kein Durchkommen. Aus dieser Abwehr heraus wurden immer wieder gefährliche Konter gegen das Tor der Hausherren iniziert. Die spielentscheidende Szene passierte bereits in der 25. Minute. Butz servierte Katic herrlich in den freien Raum, dieser konnte vom letzten Mann der Gastgeber nur durch ein Foul am Torabschluss gehindert werden. Für diese Notbremse zeigte der Schiedsrichter die rote Karte. Den fälligen Freistoß, getreten von Mayer, klärte stuperichs Torhüter mit einer Glanzparade. Obwohl sie einen Mann mehr auf dem Platz hatten, behielten die Germanen ihre Taktik bei. Aus einer sicheren Abwehr wurden immer wieder gefährliche Konter gefahren. Ein Torerfolg wollte aber nicht gelingen. Glück hatte man kurz vor der Pause als erst ein Stürmer der Gastgeber frei vor dem Tor verzog und wenig später ein Freistoß an der Torlatte endete.

Trainer Jukic verstärkte mit der Einwechslung von Kokott in der 2. Halbzeit noch den Angriff. Diese Maßnahme wurde schon in der 52. Minute von Erfolg gekrönt. Wieder einmal hebelte Butz mit einem gut getimten Steilpass die gesamte Abwehr der Hausherren aus, Kokott erlief diese Vorlage, umspielte noch einen Gegenspieler und schob zur Führung für die Germanen ein. Im Anschluss versäumten es die Gäste trotz guter Möglichkeiten den Sack zuzumachen. So dauerte es zur Entscheidung bis zur 85. Minute. Einen Eckball von Huber verlängerte Maras mit dem Kopf zu Katic der keine Mühe hatte zum 0:2 zu vollenden. Katic war es auch der nach guter Vorarbeit von Nasti in der 90. Minute das Endergebnis erzielte.
Nach der unnötigen Heimniederlage gegen Knielingen hat sich unsere Mannschaft mit dieser souveränen Leistung beim Tabellennachbarn eindrucksvoll rehabilitiert.
Es spielten:     Nagel, Huber, Katic (92. Ostermeyer), Maras, Schindler (79. Nasti), Tomic, Mayer (46. Kokott), Früh, Durand, Butz, Nynkeu.


Spitzenspiel endete ohne Sieger
SG Stuperich 2 - FC Germania Neureut 2                    1 : 1 (0 : 0)
Beim Spiel 1. gegen 2. wurde den Zuschauern ein sehr gutes B-Klassen-Spiel geboten.
Die Gäste zeigten insbesondere in der 1. Hälfte eine überzeugenden Leistung und erarbeiteten sich viele Tormöglichkeiten. Aber wieder trat das altbekannte Manko zutage, die mangelhafte Verwertung.
Die Hausherren mussten froh sein, nicht mit einem 0:3 in die Pause gehen zu müssen.
In der 2. Hälfte wurde Stupferich stärker. Es entwickelte sich eine Begegnung mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Durch einen platzierten Schuss aus 18 Metern gelang den Gastgebern in der 57. Minute die Führung. Unsere Mannschaft ließ sich durch diesen Rückstand allerdings nicht entmutigen, spielte weiterhin mutig nach vorne und wurde in der 71. Minute belohnt. Nach einem Getümmel im Strafraum schaltete Ostermeyer am schnellsten und schob zum Ausgleich ein. Kurz darauf bot sich den Gästen die große Möglichkeit zur Führung. Nach einem super Pass von Stefan Bürck lief Schimassek allein auf den Torhüter zu, schoss diesen aber überhastet an.
Ein sehr gute Leistung unserer Mannschaft mit einer überragenden 1. Halbzeit. Wenn in den folgenden Spielen die Chancenverwertung verbessert wird, kann man sich lange in der Spitzengruppe halten.

Es spielten:     Nagel, Mössinger R., Bürck St., Ehrmann (82. Fritz), Reszl, Stief, Fürniß, Ostermeyer, Walsch (46. Mössinger J.), Palinski, Schimassek.

Vorschau  
Sonntag 28.10.2018
15:00 Uhr         FC Germania Neureut 1 - Sportfreunde Forchheim 1
13:00 Uhr         FC Germania Neureut 2 - Sportfreunde Forchheim 3
Copyright © 2013 FC Germania Neureut 07.
All Rights Reserved.